top of page

Ängste und Traumas bei Kindern behandeln

Kinder reagieren auf traumatische Erlebnisse noch stärker als wir Erwachsene. Werden Traumas nicht früh genug erkannt und überwunden, kann das in der Kindheit und später im Erwachsenenalter zu Verhaltensstörungen führen. Dank unterschiedlichen Methoden packen wir das Problem an der Wurzel.

Darum geht's

Von 

Krankenkassen

anerkannt

Scheidung, Leistungsdruck oder andere negative Erlebnisse können vor allem bei Kindern Traumas, Alpträume und Konzentrationsschwächen auslösen. Um diese Traumas zu überwinden, braucht ein Kind Eltern, die das Kind unterstützen und sich auch nicht scheuen, Hilfe von Aussen zu holen.

In meiner Praxis in Zürich schaffen wir für die Kinder eine Atmosphäre der Lebensfreude und Geborgenheit. Denn optimistische Kinder

  • leben gesünder und glücklicher,

  • besitzen eine positive Ausstrahlung und haben mehr Freunde,

  • lernen leichter und zeigen so bessere Leistungen in der Schule.

Selbstvertrauen des Kindes stärken

In den Sitzungen kann das Kind in einer vertrauensvollen Umgebung seine Probleme los werden. Ausserdem können wir gemeinsam mit kinesiologischen Tests den Körper des Kindes und seine Reaktionen auf Impulse austesten. Das stärkt die Eigenliebe und das Selbstvertrauen des Kindes.